Trockenanzug Typhoon Ezeedon – First Look

Als Ausrüstungsgegenstand für kühle Gebirgsflüsse, oder Wassersport ausserhalb des Hochsommers sollte entweder ein Neoprenanzug, oder – besser – ein Trockenanzug her.

Dieser sollte für die Bedürfnisse eines Canadierfahrers ausgelegt sein, ich bin aber dem Thema (Ultra-)Leicht und mit Hinblick auf zukünftige Packraftausflüge nicht abgeneigt.

So habe ich mir natürlich die Videos von Kai Sackmann zu dem Thema angeschaut, und seiner Lösung aus dem Packraftstore. Mit den ganzen Optionen, die ich mir gewünscht habe, kommt man dann aber ganz schnell über die 600 € Grenze.

Nach guter Erfahrung, die ich bereits mit dem in England ansässigen wetsuitoutlet gemacht habe, die Yak Rakau Bergewesten hatte ich bereits dort bestellt, schaute ich dort im Sortiment.

In die engere Auswahl kam, nach dem Studium der Grössentabellen eigentlich nur die Marke Typhoon, und deren Modelle Ezeedon oder Multi 4.

In Anbetracht der obigen Überlegungen, fiel die Wahl also recht schnell auf den Ezeedon, von dem es aber nur spärliche Informationen im Netz gibt. Es handelt sich um ein 3-Lagen Laminat mit verstärkten Knie- und Gesäßbereich und geschlossenen Füssen, ebenfalls aus dem Gewebe.

Damit hat er bis auf die P-Zip Öffnung alle Merkmale des Anfibio Packsuits aber ausserdem noch gleich einen Thermofleece Overall im Set für knapp 400 € mit dazu.

Das Gewicht (in Grösse XL, laut meiner Küchenwaage 1320g) und das Packmass (ca. 17×30 cm) ist angenehm niedrig im Vergleich zum Palm Atom, genauere Angaben folgen aber beim genaueren Review. Ist aber auf alle Fälle rucksacktauglich. Der Erste Test im kalten Wasser, zusammen mit dem mitgelieferten Overall, verlief auch zur vollsten Zufriedenheit.

Der Tragekomfort auf der ersten Testtour war aber sehr gut, an- und ausziehen geht auch ohne Hilfe durch den Reisverschluss schräg auf der Brust.

Ein weiterer Artikel nach einigen Einsätzen und mit weiteren Erfahrungen wird folgen.

typhoon-ezeedon1

3 Kommentare zu „Trockenanzug Typhoon Ezeedon – First Look

  1. Vielen Dank – wir warten auf Ihre Update! Momentam wissen wir nicht ob Ezeedon oder MS4 ok waere fuer regulaere Sea Kayaking im Norwegen… PS330 wuerde natuerlich super sein, aber vielleicht die guenstiegere modelle von Typhoon sind schon ok fuer uns… Jerome und Anna.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s